Team

Wer wir sind ...

Claudia und Sandra sind die beiden Gründerinnen, die sich während des Studiums in Kopenhagen kennengelernt haben. Obwohl sie beide über die letzten Jahre einen sehr gewissenhaften Lebensstil geführt haben, war ihnen die Problematik konventioneller Kaugummis bis vor kurzem nicht bewusst. Als sie merkten, dass Kaugummis zu einem Großteil aus Erdöl hergestellt werden und andere schädliche Zusatzstoffe beinhalten, wussten sie: So etwas können wir weder unterstützen noch mit unserem Gewissen vereinbaren. Wir brauchen eine Alternative!

Nach dem anfänglichen Herumpanschen in der eigenen Küche (trotz viel "Pech" in der Küche bekamen wir "Glück"licherweise die volle Kaution zurück ;-)) beschlossen wir, das ganze etwas professioneller anzugehen - Seitdem ist Richard als Lebensmitteltechnologe Teil unseres Teams. Sarah hilft uns mit wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten.

Die Idee von Alpengummi entstand während einer gemeinsamen Lehrveranstaltung. Anfangs ging es bei der Idee nur um eine Innovation im Forstsektor, die aber mit jedem Stück Information, die wir sammelten, aufregender wurde und uns motivierte weiter zu machen. Ein Beispiel dafür sind die Inhaltsstoffe von konventionellen Kaugummis – keine von uns beiden wusste, dass „gum base“ eigentlich „Erdöl“ bedeutet. Gleich ging es uns bei der Erforschung des Rohstoffs Harz, bei dem wir auf das alte österreichische Traditionshandwerk der Pecherei stießen, das in Niederösterreich sogar zum Unesco Weltkulturerbe erklärt wurde.

Doch damit ist nicht genug:

Wir bemerkten mit der Zeit, dass es sich bei unserem Konzept um eine nachhaltige Geschäftsidee handelt die gleichzeitig positive gesellschaftliche Auswirkungen hat. Durch die heutige, oft nicht nachhaltige und profit-getriebene Wirtschaftsweise, die wir als sehr fragwürdig für Menschheit und Planeten halten, sind wir motiviert, es anders zu machen. Wir wollen  Teil einer neuen Generation sein, die diese gesellschaftlichen und ökologischen Probleme, die wir heutzutage haben und angesichts des Klimawandels noch erleben werden, erkennt und in Angriff nimmt.

 

Ihr wollt unsere Story teilen? -> Hier gehts zum Presskit!